Neuigkeiten

  • Newslink

    Roundtable-Gespräch an der University of Georgia

    Professor Berger nahm zusammen mit Rechtsanwältin Dr. Beate Berger und Rechtsanwalt Dr. Christof Siefarth von der Kanzlei Goerg an einem Roundtable-Gespräch über alternative Methoden der Streitbeilegung an der University of Georgia School of Law, USA teil.

  • Kleine Hausarbeit im Zivilrecht

    Die Kleine Hausarbeit im Zivilrecht ist korrigiert, die Ergebnisse wurden durch das Prüfungsamt bekanntgegeben. Eine Abholung der Hausarbeit ist frühestens am Montag, dem 26. November, zwischen 9.00 und 9.40 Uhr möglich (also noch nicht am 22. und 23. November). Nach 9.40 Uhr ist am Montag keine Abholung möglich, sondern erst wieder ab Dienstag zu den Öffnungszeiten der Bibliothek.

  • Lerntechniken für Jurastudenten

    Hierist die Powerpoint-Präsentation von Prof. Berger vom 2.10.2018 während der Einführungswoche abrufbar.

    Hierder Link zum § 823-Rap.


  • Summer Academies on International Business Negotiation, Mediation and Arbitration

    Professor Berger mit den Teilnehmern (aus 24 Ländern) der diesjährigen Cologne Summer Academies on International Business Negotiation, Mediation and Arbitration.

  • Kleine Zwischenprüfungshausarbeit im Zivilrecht

    Prof. Berger stellt die Kleine Zwischenprüfungsarbeit im Zivilrecht.

    Sachverhalt Hausarbeit

  • Professor Berger hat sich in einem Interview mit Germany Trade & Invest zur Zukunft der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit geäußert.


  • Newslink

    20 Jahre CENTRAL

    Am 29.6. 2018 feierte das CENTRAL sein 20-jähriges Bestehen im Seminargebäude der Universität zu Köln. Dabei kam es auch zu einem Wiedersehen der drei Gründer Dr. Friedrich Blase, Professor Dr. Klaus Peter Berger und Dr. Volker Nienaber (v.l.n.r.).

  • Die erfolgreiche Taktik in der Examensklausur

    Die Folien der Veranstaltung von Prof. Dr. Peter Balzer am 26.6.2018 finden Sie hier

  • Newslink

    Hugo Grotius Vorlesung

    Am 24. Mai hielt Professor Berger die diesjährige Hugo Grotius Vorlesung zur internationalen Schiedsgerichtsbarkeit in der Königlichen Akademie für Jurisprudenz und Gesetzgebung in Madrid.

  • Dr. Toth ist der St. Petersburg International Legal Forum Private Law Prize verliehen worden

    Orsolya Toth ist für ihre Doktorarbeit "The Lex Mercatoria in Theory and Practice" (2017, Oxford University Press) der 2018 St. Petersburg International Legal Forum Private Law Prize verliehen worden. Professor Berger hat die Arbeit als External Supervisor am Keble College, Oxford University, mit betreut. Dr Toth ist Assistant Professor in Commercial Law an der University of Nottingham.

  • Newslink

    Dr. Karla Klasen erhielt Baurechtlichen Forschungspreis 2018

    Herzlichen Glückwunsch an Dr. Karla Klasen zur Verleihung eines Baurechtlichen Forschungspreises 2018 des Deutschen Baugerichtstages e.V.! Sie erhielt den Preis für die von Prof. Berger betreute Dissertation mit dem Titel "Alternative Streitbeilegung beim Bau von Offshore-Windparks".


  • Newslink

    Dr. Oliver Froitzheim erhielt einen DIS-Förderpreis 2018

    Auf der diesjährigen DIS Frühjahrsveranstaltung in Zürich erhielt Dr. Oliver Froitzheim einen DIS-Förderpreis für seine von Prof. Berger betreute Dissertation mit dem Titel: "Die Ablehnung von Schiedsrichtern wegen Befangenheit in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit - Internationale Standards und Kasuistik".

    Nähere Informationen zu der Dissertation

  • Erfolge des Vis Moot Teams und Infoabend am 17. Mai 2018

    Das Team der Universität zu Köln beim Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot war auch in diesem Jahr wieder erfolgreich. Bei der nunmehr 25. Ausgabe des prestigeträchtigen Wettbewerbs in Wien wurde der Beklagenschriftsatz des Teams mit einer Honorable Mention ausgezeichnet. Für den mündlichen Teil des Wettbewerb hatte sich das Team zuvor in Kuala Lumpur, Shanghai, Hannover und Den Haag vorbereitet. Auch im kommenden Jahr wird die Universität zu Köln wieder ein Team zum Willem C. Vis Moot schicken. Alle Details zum Wettbewerb, der Bewerbungsphase und den Vorteilen für das Studium finden sich auf www.moot-cologne.de und werden bei der Infoveranstaltung am Donnerstag, 17. Mai 2018 um 18.15 Uhr im Institut für Bankrecht erläutert. Über zahlreiches Erscheinen freuen wir uns!


  • Klausur Kreditsicherungsrecht WS 2017/18

    Die Klausuren zum Kreditsicherungsrecht sind korrigiert und können während der Öffnungszeiten des Instituts abgeholt werden.
    Lösungsskizze


  • Council des Institute of World Business Law der ICC

    Professor Berger wurde zum Mitglied des Council des Institute of World Business Law der ICC (International Chamber of Commerce, Paris) gewählt.

  • Dr. Balzer: Die erfolgreiche Taktik in der Examensklausur

    Rechtsanwalt Dr. Peter Balzer, Lehrbeauftragter der Fakultät, hat am 19.6.2017 im Rahmen der Montagsreihe des CENTRAL eine Veranstaltung "Die erfolgreiche Taktik in der Examensklausur" abgehalten, die auf großes Interesse gestoßen ist. Seine Vorlesungsfolien sind hier abrufbar:

    Vorlesungsfolie

  • Newslink

    Das Kölner Vis Moot Team war auch in diesem Jahr wieder erfolgreich. Bei der nunmehr 24. Ausgabe des prestigeträchtigen Wettbewerbs in Wien wurden sowohl der Kläger- als auch der Beklagenschriftsatz des Teams mit einer Honorable Mention ausgezeichnet. Für den mündlichen Teil des Wettbewerb hatte sich das Team zuvor in Amsterdam, Den Haag, Düsseldorf, Rio de Janeiro und São Paulo vorbereitet. Auch im kommenden Jahr wird die Universität zu Köln wieder ein Team zum Willem C. Vis Moot schicken. Alle Details zum Wettbewerb, der Bewerbungsphase und den Vorteilen für das Studium finden sich auf unserer Internetseite und werden bei der Infoveranstaltung am Mittwoch, 10. Mai um 19.00 Uhr im Institut für Bankrecht erläutert. Über zahlreiches Erscheinen freuen wir uns!

    www.moot-cologne.de 

    Auf dem Bild: Das Team v.l.n.r.: Anna Rother, Lisa Stender, Ole Jensen (Coach), Miriam Staudt, Anna-Lena Ueberberg, Karolin Güntsch (Coach)

  • Newslink

    80. Geburtstag von Professor Dr. Norbert Horn

    Professor Dr. Norbert Horn, der emeritierte Direktor unseres Instituts, hat am 18. August 2016 sein 80. Lebensjahr vollendet. Dazu überreichten ihm einige seiner Schüler am 23. August 2016 ein Festheft der Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft (ZBB). Eine akademische Feier zu seinem Geburtstag fand am 1. Oktober 2016 statt. Dabei wurde ihm ein Exemplar seiner bei de Gruyter erschienenen "Gesammelten Schriften" (1354 S.) übergeben.

    Inhaltsverzeichnis des Festheftes der Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft (ZBB)
    Inhaltsverzeichnis der gesammelten Schriften auf der deGruyter-Webseite

    Auf dem Bild: Prof. Berger bei der Übergabe des ZBB-Festheftes an Prof. Horn, daneben Frau Horn

  • Erfolg für unser Moot Court Team!

    Unser von Wiss. Mit. Ole Jensen betreutes VIS Moot Team hat bei der Finalrunde des VIS East Moot Courts in Hong Kong einen großen Erfolg erzielt: Alle vier Studentinnen erhielten für ihre anwaltlichen Leistungen eine „Honorable Mention“. Auch für den Kläger- und Beklagtenschriftsatz bekam das Team eine „Honorable Mention“.

  • Professor Berger Studiendekan

    Professor Berger ist seit dem 1. April 2016 Studiendekan der juristischen Fakultät.

  • Promotionspreis für Oliver Froitzheim

    Die Dissertation von Oliver Froitzheim, ehemaliger und zukünftiger Mitarbeiter am Lehrstuhl, mit dem Titel "Die Ablehnung von Schiedsrichtern wegen Befangenheit in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit" ist am 15.1.2016 mit dem Promotionspreis 2016 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ausgezeichnet worden.

  • NJW-Interview mit Prof. Berger

    Ein Interview mit Professor Berger zum Thema „Rap im Hörsaal“ findet sich in der NJW, Heft 39/2015, Seite 12.

  • Newslink

    Lehrpreis für Professor Berger

    Auf der diesjährigen Absolventenfeier der rechtswissenschaftlichen Fakultät wurde Professor Berger von Vertretern der Fachschaft Jura der Lehrpreis 2014 verliehen.

    Auf dem Bild: Prof. Berger mit der ebenfalls mit dem Lehrpreis ausgezeichneten Leiterin des Studien- und Karriereberatungszentrums, Frau Silvia Povedano Peramato

  • UNIDROIT-Musterklauseln

    Das Internationale Institut für die Vereinheitlichung des Privatrechts (UNIDROIT) hat Musterklauseln für die Vereinbarung der UNIDROIT Principles of International Commercial Contracts in internationalen Wirtschaftsverträgen und Wirtschaftsstreitigkeiten herausgebracht. Professor Berger war Mitglied der UNIDROIT-Arbeitsgruppe. Musterklauseln auf der UNIDROIT-Webseite